2020 steigt der Mindest-Stundenlohn im Sicherheitsdienst – endlich!

Ab Januar 2020 steigt der Stundenlohn in der untersten Lohngruppe der privaten Sicherheitsdienste in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen auf 11,00 Euro. Endlich! EOS setzt sich als Arbeitgeber schon lange für eine bessere Bezahlung im Sicherheitsdienst ein und gehört hier selbst zu den Vorreitern der Branche.

Die Festlegung des (Mindest-)Stundenlohns in der untersten Lohngruppe auf 11,00 Euro ist ein richtiger und längst überfälliger Schritt. Die Einsatzbereitschaft und die Kenntnisse, die im Sicherheitsdienst heute gefordert werden, sind immens, ebenso die Verantwortung, die übernommen wird.

Berufsbild Sicherheitsdienst

Sicherheitsdienst-Mitarbeiter sind für Menschenleben und Millionenwerte verantwortlich. Die Berufsausbildung zur Sicherheitsfachkraft ist deshalb zu Recht sehr komplex und umfangreich, viele Mitarbeiter können außerdem Zusatzqualifikationen im Brandschutz oder in Erster Hilfe vorweisen. Wer hier als Arbeitgeber ein wirklich gutes Niveau anbieten will, muss auch einen anständigen Stundenlohn bezahlen.

Stundenlohn im Sicherheitsdienst

Gerade in der Sicherheitsbranche findet man viele Mitarbeiter, die ihren Beruf mit hoher intrinsischer Motivation und großem Engagement ausüben. Die großartige Arbeit solcher Top-Männer und -Frauen muss honoriert werden. Die jetzt festgelegten 11 Euro liegen deutlich über dem ab 2020 geltenden gesetzlichen Mindest-Stundenlohn von 9,35 Euro. Wir freuen uns für die Mitarbeiter in der Sicherheitsdienst-Branche über diese bessere Anerkennung ihrer Leistungen!

Wenn nun ein Stöhnen durch die Sicherheitsdienst-Branche geht, wird das ausschließlich bei Billiganbietern zu hören sein, denn bei EOS und anderen qualitätsbewussten und mitarbeiterorientierten Sicherheitsdiensten liegt das Einkommen der Beschäftigten schon lange deutlich über dem Mindest-Stundenlohn. EOS beispielsweise bietet zusätzlich zur übertariflichen Entlohnung auch noch Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und andere Sonderzahlungen an. Außerdem werden Ausbildungen und Schulungen finanziert.

Haben Sie Interesse an einer Tätigkeit oder Berufsausbildung im Sicherheitsdienst? Wir freuen uns auf Sie! Kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen gerne unsere besonderen Konditionen vor.

Über den Autor Bernd Elsenhans


Bernd Elsenhans ist Geschäftsführer der EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG und der EMS Werteinlagerung e.K. in Heidenheim an der Brenz. Als Sicherheitsexperte unterstützt er seine Kunden bei Werkschutz, Personenschutz und Veranstaltungssicherheit, bei der Abwehr von Wirtschaftskriminalität sowie bei Werttransporten und Werteinlagerung in eigens für Heidenheim erstellten, privaten Schließfächern. Bernd Elsenhans ist kooperatives Mitglied im Verband für Sicherheit in der Wirtschaft sowie 2. Vorsitzender des Vereins Freunde schaffen Freude e.V., einer Initiative zur Unterstützung von Menschen in Not. Er wurde bereits wiederholt mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet, dem Mittelstandspreis Soziale Verantwortung und gehörte mit seinem Unternehmen EOS im Jahr 2015 zu den Finalisten für den OSPAs Security Outstanding Security Performance AWARD.