Diese 5 Eigenschaften zeichnen gute Objektschützer aus

Eingeschlagene Fenster, Menschen, die Absperrungen niederreißen und Polizisten bedrohen. Am 6. Januar 2021 gelang es Trump-Anhängern, ins Kapitol einzudringen, zu randalieren und Objektschützer sowie Abgeordnete zu bedrohen. Wie es diesen Menschen überhaupt erst möglich war, ins Kapitol einzubrechen und welche Fehler gemacht wurden, erfahren Sie hier. Außerdem erfahren Sie, über welche fünf Fähigkeiten ein guter Objektschützer verfügen muss.

Szenen wie in Washington D.C. sollten sich eigentlich nie abspielen und sind der Horror für jeden Objektschützer. Aufgehetzte Trump-Anhänger stürmten das Kapitol, randalierten und bedrohten Abgeordnete und Sicherheitsleute. Dabei hätte das Ganze verhindert oder zumindest abgeschwächt werden können. Mit mehr Objektschützern und einer besseren Vorbereitung.

Überforderte Objektschützer

Die Bilder vom 6. Januar 2021 zeigen ein Versagen beim Objektschutz. Den vor dem Kapitol demonstrierenden Menschen wurden viel zu wenig Objektschützer in den Weg gestellt. Als die Stimmung immer aggressiver wurde, standen die Sicherheitsleute den Massen von Menschen fast machtlos gegenüber. Verstärkung wurde erst viel zu spät angefordert.

Und nicht nur bei der Menge der Objektschützer wurde versagt: Anscheinend waren nicht alle Sicherheitsbeamten vertrauenswürdig, denn es gibt Videoaufnahmen von zwei Sicherheitsleuten, wie sie Barrikaden öffnen und Selfies mit den Demonstranten machen.

Letztendlich gelang es den Objektschützern nicht, die wütende Menge in Schach zu halten. Sie konnten nur noch versuchen, den Abgeordneten so viel Zeit wie möglich zu verschaffen, damit diese sich verbarrikadieren konnten. Aber am Ende nützte auch das nichts: Die Abgeordneten mussten evakuiert werden.

Es dauerte Stunden, die Situation wieder unter Kontrolle zu bringen. An diesem Tag starben fünf Menschen.

Ausbildung zum Objektschützer

Kompetente Objektschützer sind auch im nicht-staatlichen Bereich wichtig. Etwa bei Veranstaltungen. Auch hier kann es bekanntlich zwischen den Gästen zu Streitigkeiten kommen, die mitunter ausarten können. Und dann sind Objektschützer gefragt, die mehr können, als einzuschüchtern. Gute Objektschützer sind nicht nur Bewacher, sondern auch kompetente Streitschlichter und Ansprechpersonen für Veranstaltungsgäste, die Hilfe brauchen.

Fünf Eigenschaften, die ein guter Objektschützer haben muss

1. Ein seriöses Auftreten

Ein guter Objektschützer soll nicht einschüchtern, sondern ruhig und freundlich, aber bestimmt auftreten.

2. Ein gutes Einschätzungsvermögen

Der Objektschützer muss stets die ganze Situation im Blick haben, um mögliche Gefahrensituationen früh zu erkennen und zu verhindern.

3. Teamfähigkeit

Gerade Objektschützer müssen mit anderen Menschen zusammenarbeiten können. Egal, ob es darum geht, die Situation im Blick zu behalten oder einen Streit zu deeskalieren.

4. Kommunikationsfähigkeit

Gute Objektschützer müssen in der Lage sein, mit einer aufgebrachten Menge umzugehen. Außerdem müssen sie Gefahrensituationen erkennen und diese auch mit gezielten psychologischen Tricks abwenden können.

5. Vertrauenswürdigkeit

Sie müssen den ausgewählten Objektschützern komplett vertrauen können. Denn immerhin vertrauen Sie diesen Menschen wichtige Aufgaben an. Und sollten die Objektschützer nicht loyal sein, kann es immer passieren, dass sie den falschen Leuten helfen – und Ihren Ruf ruinieren.

Aber selbst die besten Objektschützer nützen Ihnen nichts, wenn sie zu wenig sind. Auch sollten Sie sich auf keinen Fall mit einem unseriösen Sicherheitsunternehmen einlassen.

Natürlich müssen Objektschützer auch körperlich fit sein, aber Fitness und Muskelmasse allein sind kein Zeichen für einen guten Objektschützer. Hinter guten Objektschützern steckt immer auch ein gutes Unternehmen, das jederzeit für Sie erreichbar ist.

So wie der Sicherheitsdienst von EOS.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Sicherheit? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Über den Autor Bernd Elsenhans


Bernd Elsenhans ist Geschäftsführer der EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG und der EMS Werteinlagerung e.K. in Heidenheim an der Brenz. Als Sicherheitsexperte unterstützt er seine Kunden bei Werkschutz, Personenschutz und Veranstaltungssicherheit, bei der Abwehr von Wirtschaftskriminalität sowie bei Werttransporten und Werteinlagerung in eigens für Heidenheim erstellten, privaten Schließfächern. Bernd Elsenhans ist kooperatives Mitglied im Verband für Sicherheit in der Wirtschaft sowie 2. Vorsitzender des Vereins Freunde schaffen Freude e.V., einer Initiative zur Unterstützung von Menschen in Not. Er wurde bereits wiederholt mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet, dem Mittelstandspreis Soziale Verantwortung und gehörte mit seinem Unternehmen EOS im Jahr 2015 zu den Finalisten für den OSPAs Security Outstanding Security Performance AWARD.