Grenzen ziehen, Ziele setzen, Glück erleben: Firmen entdecken Mentalcoaching – 5 Tipps

Was im Spitzensport längst selbstverständlich ist, nutzen auch immer mehr Firmen für ihre Mitarbeiter: Mentalcoaching. Tatsächlich ist gutes Mentalcoaching ein echtes Powerrezept. Doch nicht jede Methode ist geeignet. Worauf Sie achten sollten.

Mentalcoaching kann praktisch jeder anbieten. Es gibt keine geschützte Berufsbezeichnung oder vorgeschriebene Ausbildung. Deshalb tummeln sich auch unseriöse Anbieter auf dem Psychomarkt, deren Mentalcoaching-Methoden im besten Fall wirkungslos sind, im schlimmsten Fall eine Gefahr für die seelische Gesundheit ihrer Kunden bedeuten oder gar von religiösen Gruppen zur verdeckten „Mitgliedergewinnung“ missbraucht werden. Dabei ist die Wirksamkeit eines guten Mentaltrainings längst wissenschaftlich belegt und wird im Bereich der Stressreduktion und -prävention sogar von vielen Krankenkassen gefördert.

Mentalcoaching für Unternehmen

Bevor man sich für Mentalcoaching entscheidet, muss man deshalb genau prüfen, wer hinter der Methode steckt, welche Schwerpunkte der Coach setzt und wessen Interessen er vertritt.

Auf diese 5 Dinge sollten Sie achten:

  • 1. Auftreten des Mentalcoachs

Manche Mentalcoachs schmücken sich gerne mit einer Ära des Geheimnisvollen, Mystischen. Als Unternehmer sollten Sie keinen Theoretiker und auch keinen spirituell-vergeistigten Außenseiter für Ihr Mentalcoaching engagieren. Die weltfremden Ansichten dieser Menschen mögen interessant klingen, werden aber weder Sie noch Ihr Team privat oder beruflich nachhaltig weiterbringen. Gutes Mentalcoaching ist bodenständig und orientiert sich an alltagstauglichen Zielen und Methoden. Genau dafür wurde die ElsenhansMethode© entwickelt.

  • 2. Erfahrung des Mentaltrainers

Verfügt der Mentaltrainer über Lebenserfahrung? Es klingt hart, aber: Ein guter Mentalcoach sollte auch die Schattenseiten des Lebens selbst kennengelernt haben, damit er weiß, wovon er spricht. Gleichzeitig muss er aber auch wissen, was es bedeutet, Verantwortung für mehrere hundert Mitarbeiter zu haben. Wer Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen als Coach voranbringen will, sollte selbst Erfolge vorweisen können.

  • 3. Qualifikationen des Mentalcoachs

Gerade weil es keine einheitliche Ausbildung und Prüfungen gibt, wird ein seriöser Mentalcoach Ihnen gerne seine Qualifikationen und Referenzen offenlegen. Der Coach sollte über gute Menschenkenntnis und fundiertes psychologisches Wissen verfügen und im Bereich Gruppenführung und Motivation versiert sein. Für Mentalcoaching in Unternehmen sollten im Optimalfall auch Qualifikationen im Bereich Wirtschaftspsychologie vorhanden sein. 

  • 4. Ziele des Mentalcoachings

Gutes Mentalcoaching muss im Ergebnis zu mehr mentaler Stärke, Lebensfreude und Zufriedenheit führen – unabhängig von Alter, Herkunft, gesellschaftlichem Status und aktueller Lebenssituation. Lassen Sie sich nicht einreden, dass Sie erst Ihr komplettes Leben umkrempeln und mit einer Hängematte in den Wald ziehen müssen, um Lebensglück zu finden.

  • 5. Praxistauglichkeit der Methode

Das Leben besteht bekanntlich nicht nur aus Höhen, sondern auch aus Tiefen. Ein gutes Mentalcoaching motiviert, Tiefs zu überwinden. Es hilft aber gleichzeitig auch, trotz Krankheit, finanzieller oder privater Probleme ein persönliches Lebensglück, Selbstwertgefühl, innere Zufriedenheit und Ausgeglichenheit zu erfahren.  Eine Mentalcoaching-Methode, die Glück nur durch beruflichen Erfolg und äußere Anerkennung definiert, ist wenig nützlich, wenn man gelähmt und ans Bett gefesselt ist. An diesem Spagat scheitern viele Mentalcoaching-Methoden.

Mehr Erfolg durch Mentalcoaching

Die ElsenhansMethode© zeigt, wie Sie innere und äußere Konflikte und unbefriedigende Lebenssituationen mit leicht umsetzbaren psychologischen Strategien bewältigen können. Die individuelle Persönlichkeit wird unterstützt und ein positives Selbstbild aufgebaut. Ziel der Coaching-Methode ist es, von destruktiven Lebenseinstellungen, Hass oder Verbitterung wegzuführen. Zugleich motiviert sie aber, nicht in einer unguten Lebensphase zu verharren, sondern neue Ziele zu setzen oder Raum zu gewinnen, indem Grenzen neu gezogen werden. Studien bestätigen: Wer zufrieden ist, ist kreativer, leistungsfähiger, gesünder und umgänglicher – privat und beruflich. Erfolgssteigerung kann durch spezifische physische und psychische Techniken nachhaltig und sicher erreicht werden.

Die große Nähe zur Lebenswirklichkeit der ElsenhansMethode© kommt bei Firmenchefs und Mitarbeitern sehr gut an, aber auch bei gemeinnützigen Organisationen und Vereinen.

  • Viele Mentalcoaching-Tipps der ElsenhansMethode© finden Sie in der Biographie „LEHRPFAD LEBEN“.

Fragen zum Thema Mentalcoaching? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Über den Autor Bernd Elsenhans


Bernd Elsenhans ist Geschäftsführer der EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG und der EMS Werteinlagerung e.K. in Heidenheim an der Brenz. Als Sicherheitsexperte unterstützt er seine Kunden bei Werkschutz, Personenschutz und Veranstaltungssicherheit, bei der Abwehr von Wirtschaftskriminalität sowie bei Werttransporten und Werteinlagerung in eigens für Heidenheim erstellten, privaten Schließfächern. Bernd Elsenhans ist kooperatives Mitglied im Verband für Sicherheit in der Wirtschaft sowie 2. Vorsitzender des Vereins Freunde schaffen Freude e.V., einer Initiative zur Unterstützung von Menschen in Not. Er wurde bereits wiederholt mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet, dem Mittelstandspreis Soziale Verantwortung und gehörte mit seinem Unternehmen EOS im Jahr 2015 zu den Finalisten für den OSPAs Security Outstanding Security Performance AWARD.